Damit diese Nachricht richtig dargestellt wird, klicke bitte hier.


   Verein für Nonprofit-Management e.V.

Newsletter
MAI 2016



Neue Töne
vom neuen Vorstand

Es wurden Jacques Nyembe zum ersten Vorstands-vorsitzenden und Zina El Nahel zur Schatzmeisterin und Mitgliederkoordinatorin ernannt. Nadja Butzki wird den Verein als Schriftführerin und in organisatorischen 
Belangen unterstützen. Das oberste Ziel des neuen Vorstandes – Alumni, Studierende und Organisationen zu vernetzen – soll nun noch stärker verfolgt werden. Sie wollen sich für einen konstanten Erfahrungsaustausch einsetzen und durch vielseitige Veranstaltungen die gegenseitige Unterstützung und den Austausch fördern.
Für mehr Infos über die einzelnen Vorstandsmitglieder:
http://vnpm.org/uber-uns/vorstand/

Save the date
Alumniabend in Berlin
Dienstag, 10. Mai
Im Rahmen der Berlinexkursion treffen sich Alumni und Studierende zum gemeinsamen Abendessen.
Du bist Alumni und hast Lust, den Abend mit den neuen Manpos zu verbringen?
Dann melde dich doch kurz bei Diana:

diana.medina-bello@hs-osnabrueck.de
Sommerfest in Osnabrück
Samstag, 11. Juni

Studierende, Professoren und Alumni tauschen sich bei dem bunten Fest zu aktuellen Themen aus dem Nonprofit-Sektor aus. Zwei Vorträge regen zur gemeinsamen Diskussion an. Anschließend gibt es ein leckeres Grillbuffet. Anmeldungen bitte an info@vnpm.de senden.
10. Jubiläum in Osnabrück
Samstag, 24.September
Der Studiengang MANPO hat Geburtstag und wird 10 Jahre alt. Das muss gefeiert werden! Trag dir doch den Termin schon-
mal in deinen Kalender ein.
Genauere Infos zu Anmeldung und Ablauf folgen.



Alumni stellen sich vor:
Mit der Alumnivorstellung wollen wir den Studierenden zeigen, was nach dem Studium möglich ist. Außerdem können Alumni erfahren, was ehemalige Kommilitonen jetzt machen.
Ich heiße Julia Schaaf und komme aus Deutschland. Bevor ich in Osnabrück MANPO studiert habe, habe ich mein Leben mit einem Bachelorstudium in Köln verbracht. Nachdem ich MANPO im Jahr 2016 abgeschlossen habe, ging es für mich weiter mit Bewerbungen schreiben. Aktuell bin ich bei einem kleinen Verein gelandet und genieße den Start ins Berufsleben. Wenn ich an meine MANPO-Zeit zurück denke, muss ich sofort an eine tolle, lehrreiche und lustige Zeit denken. Aus meiner Zeit in Osnabrück habe ich mitgenommen, dass Interkulturalität sehr bereichernd und wichtig ist und dass ich das nicht mehr missen möchte. Mein Ratschlag an die neuen MANPOS ist: Genießt die Zeit des Studiums, nutzt die Möglichkeiten, die euch gegeben werden, denn die Zeit ist leider viel zu schnell vorbei. Und was ich immer nochmal loswerden wollte: Einmal MANPO, immer MANPO und natürlich auch FRAUPO ;) 

Das muss man unbedingt gelesen haben!
- Dozenten empfehlen -
Dieses Mal: Prof. Dr. Edling - Dozent für Volkswirtschaftslehre


Cristopher J. Coyne, (2013), "Doing Bad By Doing Good. Why Humanitarian Action Fails." Der Autor dokumentiert auf der Basis polit-ökonomischer Erkenntnisse warum die konventionellen Ansätze der Entwicklungszusammenarbeit bisher daran scheiterten, einen nachhaltigen Entwicklungsprozess in den Entwicklungsländern in Gang zu setzen. International tätige NGO bleiben dabei von der Kritik nicht ausgespart. Ein lesenswertes Buch auch wenn der marktbasierte Lösungsansatz nicht allen Lesern gefallen dürfte.
Angus Deaton (2013), "The Great Escape. Health, Wealth, and the Origins of Inequality." Wirtschaftsnobelpreisträger Deaton's Abhandlung basiert auf historischen Erkenntnissen. Im Fokus seiner Analyse zur Unterentwicklung steht der Gesundheitssektor aber auch die konventionellen entwicklungspolitischen Ansätze, die zu einer weitverbreiteten Nehmermentalität unter den Empfängerländern führen. Sein Plädoyer für ein generelles Ende der Entwicklungshilfe kombiniert er mit einer Aufforderung an die Industrieländer, die globalen Rahmenbedingungen für die Entwicklungsländer zu verbessern.

PS: Like us on facebook
Gefällt mir


Bildquellen:
Doing good by doing bad: www.sup.org/img/covers/med_large/pid_20320.jpg
the great escape: i.imgur.com/5CjooIh.jpg




Wenn Sie diese E-Mail (an: caroline.oehr@gmail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Verein für Nonprofit-Management e.V.
Caprivistraße 30a
49076 Osnabrück
info@vnpm.de